Informationen über Fächer in Deutsch

Grundinformationen über die Schule

Vyšší odborná škola ekonomická a zdravotnická a Střední škola Boskovice (Fachoberschule für Ökonomie und Krankenschwestern und Fachschule Boskovice) wurde Ende des 19. Jhs. gegründet. Sie hat eine lange Tradition im Bereich der ökonomischen, landwirtschaftlichen, technischen Ausbildung und Textil- und Bekleidungsausbildung. Seit dem Jahre 1996 werden an der Schule Fächer der höheren Fachausbildung unterrichtet. Zur Zeit gehört die Schule mit etwa 1200 Schülern und Studenten zu den gröβten im Südmährischen Bezirk.
Im Jahre 2006 begann die Schule mit der Mendelsuniversität in Brünn zusammenzuarbeiten und erweiterte das Ausbildungsangebot um das Bachelorstudium. Im gleichen Jahr erhielt die Schule den Status als Universale Trainee-Schule der Mendelsuniversität. 
Mit ihrer Auffassung und ihrem modernen Umfeld erfüllt die Schule Anforderungen, die an gegenwärtige und zukünftige Bedürfnisse der Absolventen und deren Durchsetzung auf dem Arbeitsmarkt im Rahmen der EU gestellt werden. In der Schule gibt es drathlosen Anschluss an das weltweit verbreitete Informationsnetzwerk, die Klassenzimmer sind mit Datenprojektor ausgestattet, den LehrerInnen stehen interaktive Tafeln zur Verfügung, im Unterricht wird E-Learning ausgenützt. Die Schüler und Studenten können das Informationszentrum mit Schulbibliothek besuchen. Zur Schule gehört auch eine Schülerherberge mit 129 Betten und die Schulküche.
Die Schule schloss sich mit einem eigenen Projekt dem Kooperationsprogramm „Ausbildung für Konkurrenzfähigkeit“ an. Das Programm wird durch Europäische Strukturfonds finanziert. Das Ziel dieses Projektes ist v.a. die Qualität des Unterrichts zu verbessern, Lernunterstützungen und die E-Learning-Plattform zu schaffen. In allen Fachrichtungen wurde in den ICT-Unterricht das ECDL-Konzept eingegliedert. Zwecks der Qualitätsverbesserung und Erweiterung der IT-Fächer knüpfte unsere Schule Partnerschaft mit den Gesellschaften Microsoft und Cisco an. Diese Firmen bieten weltweit anerkannte Bildungsprogramme (MSITA und CCNA) an. Nach der Absolvierung der betreffenden Teste ist es möglich, international anerkannte Zertifikate zu erwerben.
Im Rahmen des Projektes EdTWIN arbeiten die Schüler mit Wiener Schulen zusammen. Diese Zusammenarbeit verläuft im Bereich Reiseverkehr, Ökonomie, Informationstechnologien und Übungsfirmen.
Im Rahmen des Projektes UNIV 2, das durch Europäische Strukturfonds finanziert wird, bietet die Schule Weiterbildung für Erwachsene an.

Fachrichtungen an unserer Schule
Höhere Fachausbildung (für Abiturabsolventen)

Fachschulausbildung mit Abiturabschluss, 4-jährige Fachausbildung

Mittlere Berufsausbildung mit Lehrbrief, 3-jährige Ausbildung

Fotogalerie - Fotos zu den Fächern